Rufen Sie uns an
535 001 741
0
0,00  0 Produkte

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Regulamin

Definitionen:

1. Reglement - dieses Reglement. In Bezug auf elektronisch erbrachte Dienstleistungen sind die Bestimmungen die in Art. 8 des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Bereitstellung elektronischer Dienste (Gesetzblatt von 2002, Nr. 144, Pos. 1204, in der geänderten Fassung).

2. Verkäufer - Owocowe Smaki Sp. z o. o. mit Sitz in Trzciana 1, 36-071 Trzciana, eingetragen im Unternehmerregister beim Amtsgericht Rzeszów, 12. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters, unter der KRS-Nummer 0000407719, mit einem Stammkapital in Höhe von PLN 14.000,00, NIP: 5170358424, REGON: 180 804 820, E-Mail-Adresse: sprzedaz@owocowesmaki.pl, Telefon: 17 8707202.

3. Kunde / Käufer - eine natürliche Person, die mindestens 13 Jahre alt ist, und wenn die Person nicht 18 Jahre alt ist, ist die Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters erforderlich, sowie eine juristische Person und eine Organisationseinheit, die ist keine juristische Person, die aufgrund besonderer Bestimmungen Rechtsfähigkeit verleiht und die eine Bestellung aufgibt oder aufzugeben beabsichtigt oder andere Dienste des Online-Shops nutzt (einschließlich des Verbrauchers).

4. Online-Shop / Store - eine Website, die unter www.owocowesmaki.pl verfügbar ist, über die der Kunde Waren vom Verkäufer kaufen kann.

5. Waren – bewegliche Gegenstände, die im Online-Shop präsentiert werden und Gegenstand eines Kaufvertrags sein können. Der Verkäufer bemüht sich um die Aktualität des auf der Website präsentierten Angebots. Wenn jedoch einige der bestellten Waren nicht verfügbar waren, verpflichtet sich der Verkäufer, den Käufer unverzüglich telefonisch oder per E-Mail über die Situation zu informieren.

6. Kaufvertrag – ein Vertrag über den Verkauf von Produkten im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuchs, der zwischen dem Verkäufer und dem Kunden unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln geschlossen wird.

7. Bestellung - Willenserklärung des Kunden, die Art und Menge der Waren eindeutig angibt und direkt auf den Abschluss eines Fernabsatzvertrags über den Online-Shop abzielt.

8. Auftragsbestätigung – die Willenserklärung des Verkäufers, die die Annahme der Bestellung zur Ausführung bestätigt und den Zeitpunkt des Abschlusses des Kaufvertrags mit dem Kunden zu den in der Bestellung angegebenen und in der Auftragsbestätigung bestätigten Bedingungen festlegt

II. Allgemeine Regel

1. Diese Bestimmungen definieren die Regeln für den Abschluss von Verträgen über den Verkauf von Waren zwischen dem Verkäufer und Kunden unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln und unter Verwendung des Online-Shops www.owocowesmaki.pl, verfügbar unter der Internetadresse: www.owocowesmaki.pl.

2. Die Bestimmungen richten sich an alle Kunden des Online-Shops. Der Kunde ist verpflichtet, alle Bestimmungen des Reglements einzuhalten. Der Verkauf erfolgt auf der Grundlage der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung dieser Bestimmungen.

3. Voraussetzung für die Aufgabe einer Bestellung im Online-Shop durch den Käufer ist das Lesen dieser Geschäftsordnung und das Akzeptieren ihrer Bestimmungen. Durch die Aufgabe einer Bestellung akzeptiert der Kunde den Inhalt der Bestimmungen.

4. Der Online-Shop www.owocowesmaki.pl führt Einzelhandelsverkäufe über das Internet durch.

5. Alle im Shop angebotenen Waren werden vom Verkäufer hergestellt, original verpackt, frei von Sach- und Rechtsmängeln und wurden legal auf dem polnischen Markt in Verkehr gebracht.

6. Alle Informationen auf der Website des Shops in Bezug auf die Produkte (einschließlich Preise) stellen kein Angebot im Sinne von Art. 66 des Bürgerlichen Gesetzbuches, sondern eine Einladung zum Abschluss eines Vertrages gemäß Artikel 71 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

7. Die auf der Website des Online-Shops angegebenen Preise sind ab dem Zeitpunkt der Auftragsbestätigung verbindlich, ab dem Zeitpunkt der erfolgreichen Auftragserteilung gilt jedoch nicht der zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gültige Preis ändern, unabhängig von Preisänderungen im Geschäft, die in Bezug auf einzelne Waren auftreten können.

8. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet:

a. die vom Verkäufer angebotenen Dienste in einer Weise zu nutzen, die das Funktionieren des Online-Shops nicht stört, insbesondere durch die Verwendung bestimmter Software oder Geräte;

b) keine Schritte zu unternehmen, um geheime Informationen im Besitz des Verkäufers zu erhalten;

c) die vom Verkäufer angebotenen Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den auf dem Gebiet der Republik Polen geltenden gesetzlichen Bestimmungen, den Bestimmungen der Verordnungen sowie den in einem bestimmten Bereich geltenden Gepflogenheiten zu nutzen;

d. die vom Verkäufer angebotenen Dienste in einer Weise zu nutzen, die für andere Kunden und den Verkäufer nicht unangenehm ist, unter Wahrung ihrer Persönlichkeitsrechte (einschließlich des Rechts auf Privatsphäre) und anderer ihnen zustehender Rechte,

e) Nutzung von im Online-Shop enthaltenen Inhalten nur für den persönlichen Gebrauch.

9. Der Verkäufer kann dem Kunden das Recht entziehen, die Website zu nutzen, wenn er falsche Daten in der Bestellung angibt oder wenn er gegen die in Punkt 8 oben genannten Verpflichtungen verstößt. Ein Kunde, dem das Recht entzogen wurde, die Dienste des Online-Shops zu nutzen, darf ohne vorherige Zustimmung des Verkäufers nicht erneut über den Online-Shop einkaufen.

III. Umfang, Regeln und Bedingungen für die Nutzung des Online-Shops

1. Die Bedingung für die erfolgreiche Aufgabe der Bestellung ist die Angabe der korrekten Adressdaten des Kunden, die vom Online-Shop verlangt werden, und die Angabe der Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, unter der der Verkäufer kontaktiert werden kann.

2. Der Verkäufer behält sich die sog logistisches Minimum für die Annahme der Bestellung zur Ausführung - nur Bestellungen für Waren mit einem Mindestgewicht von 10 kg werden zur Ausführung angenommen.

3. Alle Preise im Online-Shop sind Bruttopreise in polnischen Zloty (einschließlich Mehrwertsteuer). Die angegebenen Preise beinhalten keine Versandkosten. Wenn Sie sich für die Zahlung per Nachnahme entscheiden, ist der Käufer verpflichtet, eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 10 PLN zu zahlen.

4. Bestellungen werden über die Website oder per Telefon entgegengenommen.

5. Bestellungen über die Website können das ganze Jahr über 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche aufgegeben werden. Bestellungen per Telefon sind nur während der auf der Website des Online-Shops angegebenen Zeiten möglich.

6. Die Bestellung ist wirksam, wenn der Käufer die Bestellung korrekt ausfüllt und korrekte Kontaktdaten angibt, einschließlich der genauen Adresse, an die die Waren gesendet werden sollen, sowie der Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

7. Die in der Bestellung bereitgestellten Informationen müssen wahrheitsgemäß und aktuell sein. Im Falle unwahrer oder veralteter Informationen ist der Verkäufer nicht verpflichtet, die Bestellung abzuschließen.

8. Der Verkäufer trifft alle möglichen technischen und organisatorischen Maßnahmen, um zu verhindern, dass unbefugte Personen die bei der Bestellung angegebenen Daten erhalten und ändern.

9. Wenn die angegebenen Daten nicht vollständig sind, wird der Verkäufer den Käufer telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Wenn der Kontakt mit dem Käufer nicht möglich ist oder sich als unwirksam erweist, hat der Verkäufer das Recht, die Bestellung zu stornieren.

10. Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, auf elektronischem Wege an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse ein elektronisches Bild der Abrechnungsdokumente auszustellen und zu senden, insbesondere wie: Rechnungen mit ausgewiesener Mehrwertsteuer mit Anhängen, berichtigte Rechnungen mit ausgewiesener Mehrwertsteuer mit Anhängen. Diese Zustimmung berechtigt den Verkäufer auch, Mehrwertsteuerrechnungen in elektronischer Form gemäß der Verordnung des Finanzministers vom 20. Dezember 2012 über den Versand von Rechnungen in elektronischer Form, die Regeln für ihre Aufbewahrung und das Verfahren für ihre Bereitstellung auszustellen und zu versenden das Finanzamt oder die Steueraufsichtsbehörde.

11. Bei der Bestellung kann der Käufer der Speicherung personenbezogener Daten in der Datenbank des Online-Shops des Verkäufers zum Zweck der Verarbeitung im Zusammenhang mit der Ausführung der Bestellung zustimmen. Der Käufer hat das Recht, deren Entfernung zu verlangen.

12. Einkäufe werden getätigt, indem Waren in den Warenkorb gelegt werden. Um eine Bestellung aufzugeben, wählen Sie die Zahlungsart (Überweisung / Download / Dotpay) und füllen Sie bei Auswahl einer Rechnung die Felder „Rechnungsdaten“ aus. Nach Durchführung der vorstehenden Schritte wird die Bestellung zusammengefasst und bei korrekter Bestellung kauft der Kunde die ausgewählte Ware durch Drücken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ – in diesem Moment kommt der Kaufvertrag zustande.

13. W przypadku wyboru przez Klienta metody płatności w formie przedpłaty, tj. za pomocą przelewu tradycyjnego albo DotPay, brak otrzymania płatności odpowiednio na rachunek Sprzedającego lub na rachunek prowadzącego system Dotpay w terminie 5 dni roboczych od złożenia zamówienia, spowoduje anulowanie zamówienia. Wysyłka towaru następuje po zaksięgowaniu powyższych płatności.

14. Po wysłaniu zamówienia Klient otrzymuje potwierdzenie zawarcia umowy sprzedaży drogą elektroniczną (Potwierdzenie przyjęcia zamówienia do realizacji), na wskazany przez niego adres poczty e-mail. Jednocześnie – w celach weryfikacyjnych – w mailu tym Klient proszony jest o potwierdzenie zawartej umowy sprzedaży za pomocą przycisku „potwierdzam”. Brak potwierdzenia zamówienia w terminie 2 dni roboczych będzie automatycznie uznane za anulowanie zamówienia.

IV. Eine Zahlung vornehmen

Preise

1. Alle auf der Website des Shops veröffentlichten Warenpreise:

a. werden in polnischen Zloty angegeben,

b. Mehrwertsteuer enthalten,

c) Lieferkosten auf dem Gebiet der Republik Polen enthalten.

2. Bei Lieferungen an eine Adresse außerhalb des Hoheitsgebiets der Republik Polen wird der Verkäufer den Kunden vor Annahme der Bestellung telefonisch oder per E-Mail kontaktieren, um die Kosten, Termine und Art der Lieferung individuell zu vereinbaren Lieferung. Wenn es nicht möglich ist, den Käufer innerhalb von 2 Werktagen zu kontaktieren, wird die Bestellung automatisch storniert, worüber der Verkäufer den Kunden informiert, indem er entsprechende Informationen an die E-Mail-Adresse sendet.

3. Der Kunde hat das Recht, die Zahlungsart für die bestellte Ware zu wählen:

a) in bar, eine Person, die im Namen des Spediteurs handelt, dem der Verkäufer die Lieferung der bestellten Ware anvertraut hat, oder des Handelsvertreters des Verkäufers (Reisender) (Nachnahme) - bei Zahlung per Nachnahme wird eine zusätzliche Gebühr von 10 PLN erhoben ;

b. per Banküberweisung vor der Lieferung. Zahlungen per Banküberweisung sollten auf das Bankkonto des Verkäufers erfolgen:

Kontoinhaber: Owocowe Smaki Sp. z o.o.

Trzciana 1, 36-071 Trzciana Bank: Nadsański Bank Spółdzielczy Kontonummer: 31 9430 1058 1004 9992 2000 0001

c) über das elektronische Zahlungssystem Dotpay vor der Lieferung.

4. Wählt der Kunde die Zahlungsart Vorauskasse in der unter Ziff b) oder c), wenn die Zahlung nicht innerhalb von 2 Tagen nach Aufgabe der Bestellung auf dem Konto des Verkäufers bzw. dem Konto des Dotpay-Systembetreibers eingegangen ist, führt dies zur Stornierung der Bestellung.

5. Bei Bestellungen über 200 PLN behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Zahlungsmethode durch Deaktivierung ausgewählter Zahlungsoptionen auf der Website des Shops einzuschränken.

6. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Preise der Waren zu ändern, Werbeaktionen und Verkäufe durchzuführen und zu stornieren oder Änderungen daran vorzunehmen. Das obige Recht hat keinen Einfluss auf die Preise von Waren in Bestellungen, die vor dem Datum des Inkrafttretens der Preisänderung, Bedingungen von Werbekampagnen oder Verkäufen aufgegeben wurden.

7. Aktionen im Online-Shop können nicht kombiniert werden, sofern die Aktionsbestimmungen nichts anderes vorsehen.

V. Auftragserfüllung

1. Nachdem der Kunde die Bestätigung der Angebotsannahme erhalten hat, beginnt der Prozess der Auftragserfüllung durch den Verkäufer.

2. Die Auftragserfüllungsfrist sollte 2 bis 5 Werktage (vorbehaltlich Abschnitt 6 unten) ab dem Datum der wirksamen Übermittlung der Bestellung im Sinne von Art. 6 betragen. Punkt III 15 des Reglements und hängt unter anderem ab von:

a) die vom Kunden gewählte Zahlungsmethode – bei Auswahl der Option „Vorkasse“ wird die Bestellung bearbeitet, nachdem die Zahlung auf das Bankkonto des Verkäufers erfolgt ist oder der Preis für die Waren über das Dotpay-System bezahlt wurde;

b) die Verfügbarkeit der Ware,

c) freie Tage und Feiertage während der Vertragsdauer.

3. Die Produkte werden an die angegebene Adresse auf dem Gebiet der Republik Polen durch die Spedition oder den Handelsvertreter des Verkäufers (Reisende) geliefert.

4. Bei der Abholung der Bestellung sollte der Kunde den Zustand der Sendung überprüfen. Bei Beschädigung oder Bruch der Verpackung ist im Beisein eines Kuriers oder Handlungsreisenden ein Schadensprotokoll zu erstellen, das zusammen mit einer etwaigen Reklamation unverzüglich an den Verkäufer zu senden ist.

5. Die maximale Bearbeitungszeit der Bestellung ab dem Zeitpunkt ihrer Übermittlung beträgt 30 Werktage. Nach diesem Datum ist der Kunde berechtigt, die Bestellung zu stornieren, indem er dem Verkäufer eine Erklärung per E-Mail an die folgende Adresse sendet: sprzedaz@owocowesmaki. pl.

6. Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet, bis der Vorrat aufgebraucht ist.

7. Jeder Sendung wird ein Kaufbeleg (Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer oder Quittung) beigefügt. Wenn der Besteller Mehrwertsteuerzahler ist und eine Rechnung erhalten möchte, füllen Sie bei der Bestellung der Waren die zusätzlichen Felder aus, die unter der Schaltfläche „Rechnungsdaten“ verfügbar sind.

VI. Das Recht, vom Vertrag zurückzutreten

1. Ein Verbraucher, der einen Fernabsatzvertrag abgeschlossen hat, hat das Recht, ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten, indem er eine entsprechende schriftliche Erklärung abgibt. Sie ist jedoch zeitlich begrenzt und gilt nur für 14 Tage (Rechtsgrundlage: Art. 27 ff. des Gesetzes vom 24. Juni 2014 über Verbraucherrechte, Gesetzblatt von 2014, Pos. 821). Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem der Kunde, der Verbraucher ist, oder ein vom Kunden benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat, und im Falle von ein Vertrag, der zur Übertragung des Eigentums an vielen getrennt gelieferten Waren verpflichtet – ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein vom Kunden benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, den physischen Besitz des letzten Gegenstands erwirbt.

2. Um das Recht auf Rücktritt vom Vertrag auszuüben, ist der Kunde, der Verbraucher ist, verpflichtet, den Verkäufer (an die Adresse: Owocowe Smaki Sp.) über den Rücktritt vom Vertrag mittels einer eindeutigen Erklärung zu informieren – ein Muster-Widerrufsformular ist auf der Website unter der Registerkarte „Reglement“ verfügbar. Macht der Kunde von der Möglichkeit Gebrauch, eine Vertragserklärung per E-Mail zu übermitteln, wird der Verkäufer unverzüglich auf einem dauerhaften Datenträger (z. B. per E-Mail oder in Papierform) eine Bestätigung über den Erhalt der Widerrufsbelehrung übermitteln.

3. Ein Kunde, der ein Verbraucher ist, kann das vom Verkäufer bereitgestellte Widerrufsformular gemäß Absatz verwenden 1 ist jedoch nicht verpflichtend. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde, der Verbraucher ist, vor Ablauf der Widerrufsfrist eine Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts absendet.

4. Im Falle des Rücktritts vom Vertrag erstattet der Verkäufer dem Kunden, der Verbraucher ist, alle von diesem Kunden erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Waren (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der vom Verkäufer gewählten Versandart ergeben). Kunden eine andere als die vom Verkäufer angebotene günstigste Standardversandart), unverzüglich und in jedem Fall spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum, an dem der Verkäufer über die Entscheidung des Kunden informiert wurde, der Verbraucher ist, das Recht auszuüben vom Vertrag zurücktreten. Die Rückzahlung erfolgt durch den Verkäufer unter Verwendung der gleichen Zahlungsmethoden, die der jeweilige Kunde bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hat, es sei denn, der Kunde hat ausdrücklich einer anderen Lösung zugestimmt; im oben genannten Fall zahlt der Kunde, der Verbraucher ist, keine Gebühren in Bezug auf mit Rückerstattung. Der Verkäufer kann die Rückzahlung bis zum Erhalt der Waren oder bis zum Nachweis der Rücksendung an den Verkäufer zurückhalten, je nachdem, welches Ereignis zuerst eintritt.

5. Der Kunde, der Verbraucher ist, ist im Falle des Rücktritts vom Vertrag verpflichtet, die Sache unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum, an den Verkäufer an seinen Sitz zurückzusenden oder zu übergeben der Kunde hat den Verkäufer über den Rücktritt von diesem Vertrag informiert. Die Frist ist eingehalten, wenn der Kunde die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen zurücksendet.

6. Der Kunde, der Verbraucher ist, trägt im Falle des Rücktritts vom Vertrag die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Vorstehendes gilt nicht, wenn der Verkäufer mit dem Kunden gesondert vereinbart hat, dass die Ware vom Verkäufer auf seine Kosten abgeholt wird.

7. Das in diesem Absatz angegebene Gesetz gilt für Verbraucherverkäufe und gilt daher nur für Verkäufe an eine natürliche Person, die einen Kauf zu Zwecken tätigt, die nicht mit einer beruflichen oder geschäftlichen Tätigkeit zusammenhängen.

8. Die in diesem Modus zurückgegebenen Waren werden nur akzeptiert, wenn sie vollständig und vollständig zurückgegeben werden und das Produkt selbst und das Zubehör unbeschädigt sind und keine Gebrauchsspuren aufweisen. Der Kunde ist verantwortlich für die Wertminderung, die durch Öffnen oder Beschädigung der Sammel- oder Einzelverpackung entsteht.

9. Gemäß dem Gesetz besteht die Möglichkeit der Rückgabe nicht für Waren, deren Gegenstand schnell verderbt, insbesondere hat der Kunde kein Recht zum Rücktritt vom Vertrag, wenn die Ware an dem Tag, an dem der Kunde die Erklärung abgibt Rücktritt vom Vertrag hat eine Verjährungsfrist von längstens 14 Tagen.

10. Innerhalb von zwei Werktagen nach Erhalt der Ware zusammen mit der Rücktrittserklärung wird das Geschäft die Ware prüfen. Entspricht die Ware den unter Punkt 8 dieses Abschnitts aufgeführten Anforderungen, wird eine Korrekturrechnung ausgestellt. Das Original und eine Kopie der Rechnung werden dem Kunden per Post zugestellt. Der Kunde sollte eine unterschriebene Kopie der Korrekturrechnung zurücksenden. Nach Erhalt wird der Shop innerhalb von 7 Werktagen die Zahlung auf das angegebene Kundenkonto zurückerstatten, jedoch nicht später als innerhalb der unter Punkt 4 oben genannten Frist.

11. Die vom Kunden zurückgesandte Ware sollte in geeigneter Weise verpackt werden, um Transportschäden zu vermeiden, wenn möglich, sollte die Ware in der Originalverpackung verpackt werden.

VII. Vertragswidrigkeit der Ware

1. Der Verkäufer haftet gegenüber dem Kunden für die Nichteinhaltung des Kaufvertrags der von diesem Kunden gekauften Waren in dem Umfang, der im Gesetz vom 27. Juli 2002 über besondere Bedingungen des Verbraucherverkaufs und zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGBl der Gesetze Nr. 141, Pos. 1176 in der jeweils geltenden Fassung) - wenn der Käufer ein Verbraucher ist und gemäß den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs - wenn der Kunde keinen Verbraucherstatus hat.

2. Zur Klarstellung wird darauf hingewiesen, dass keine der Bestimmungen dieser Verordnung die Rechte des Kunden gemäß den auf dem Gebiet der Republik Polen geltenden gesetzlichen Bestimmungen einschränkt. Für den Fall, dass eine Bestimmung dieser Art existiert, gelten die Bestimmungen des auf dem Gebiet der Republik Polen geltenden Rechts, insbesondere das Bürgerliche Gesetzbuch, das Gesetz vom 2. März 2000 über den Schutz bestimmter Verbraucherrechte und die Haftung für Schäden, die durch ein gefährliches Produkt verursacht wurden (Gesetzblatt Nr. 2000, Nr. 22, Pos. 271, in der geänderten Fassung) und das Gesetz vom 27. Juli 2002 über besondere Bedingungen des Verbraucherverkaufs und zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Gesetzblatt Nr. 141 , Pos. 1176, in der geänderten Fassung) .

3. Im Falle der Nichtkonformität der gelieferten Ware mit dem Vertrag hat der Kunde das Recht, eine schriftliche Beschwerde einzureichen. Die Reklamation muss innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Ware an den Kunden geliefert wurde, eingereicht werden.

4. Grundlage der Beanstandung kann insbesondere die Lieferung einer anderen als der bestellten Ware, eine fehlerhafte Ausführung der Bestellung oder die Lieferung einer falschen Anzahl von Waren sein.

5. Füllen Sie im Falle der Ausübung dieses Rechts das auf der Website verfügbare Reklamationsformular aus und senden Sie es zusammen mit dem Kaufbeleg (Quittung oder Rechnung) an den Verkäufer und fordern Sie zusätzlich einen Umtausch oder Rücktritt vom Vertrag an - die Reklamation Die Ware sollte auch retourniert werden.

6. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Reklamation innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Reklamation des Kunden zu prüfen, die den gesetzlichen Anforderungen entspricht, und verpflichtet sich, den Kunden über die ergriffenen Maßnahmen zu informieren.

7. Falls die Reklamation zugunsten des Kunden geprüft wird, ist es je nach Art der festgestellten Nichtkonformität möglich, das beworbene Produkt durch ein anderes zu ersetzen oder auf das vom Kunden angegebene Bankkonto zurückzuerstatten. Die Rücksendung erfolgt innerhalb von 14 Tagen nach Prüfung der Reklamation.

VIII. Datenschutzrichtlinie und Schutz personenbezogener Daten

1. Der Administrator der Datenbanken mit personenbezogenen Daten, die von den Kunden des Online-Shops im Zusammenhang mit Einkäufen bereitgestellt werden, ist der Verkäufer.

2. Der Verkäufer speichert und archiviert als Verwalter der von den Kunden des Shops bereitgestellten personenbezogenen Daten alle Daten bezüglich der Nutzung des Panels des Online-Shops durch seine Benutzer und dokumentiert alle wichtigen Handelstransaktionen.

3. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, Änderungen seiner persönlichen Daten vorzunehmen. Die Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Kunden bei der Bestellung erfolgt über das Versanddatenformular, das eine sichere Datenübertragung zwischen dem Webbrowser und dem Verwaltungspanel des Online-Shops ermöglicht.

4. Gleichzeitig erklärt der Verkäufer, dass diese Daten mit der gebotenen Sorgfalt erfasst und archiviert und nicht an andere Stellen (außer Transportunternehmen oder Handelsreisende) weitergegeben werden - nur in dem Umfang, der die korrekte Anschrift der Versand) und gemäß dem Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten (vom 29. August 1997, Gesetzblatt Nr. 133, Pos. 883) ordnungsgemäß vor dem Zugriff durch unbefugte Personen geschützt sind.

IX. Schlussbestimmungen

1. In Angelegenheiten, die nicht unter diese Verordnung fallen, gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs, des Gesetzes vom 2. März 2000 über den Schutz der Verbraucherrechte und die Haftung für Schäden, die durch ein gefährliches Produkt verursacht werden (Gesetzblatt von 2000 Nr. 22 Pos. 271 ), das Gesetz vom 27. Juli 2002 über Sonderbedingungen für Verbraucherverkäufe und zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Gesetzblatt 2002, Nr. 141, Pos. 1176, in der geänderten Fassung), das Gesetz vom 23. April 1964 - Bürgerliches Gesetzbuch (Journal U. 1964 Nr. 16, Pos. 93, in der geänderten Fassung).

2. Streitigkeiten, die sich aus der Anwendung dieser Ordnung und im Zusammenhang mit der Erfüllung der zwischen dem Geschäft und den Kunden geschlossenen Verträge ergeben, werden vom zuständigen Gericht gemäß den Bestimmungen über die sachliche und örtliche Zuständigkeit gemäß dem Gesetz vom 17. November geprüft , 1964, Zivilprozessordnung (Gesetzblatt Nr. 43 Pos. 296 mit Änderungen).

3. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Ordnung zu ändern, mit der Maßgabe, dass Verträge, die vor der Änderung der Ordnung geschlossen wurden, der zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden geltenden Fassung der Ordnung unterliegen.

4. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für das Blockieren von E-Mail-Server-Administratoren, die Nachrichten an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse senden, und für das Löschen und Blockieren von E-Mails durch Software, die auf dem vom Kunden verwendeten Computer installiert ist.

5. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für Transaktionen, die von unbefugten Dritten getätigt wurden, die sich Zugang zum Konto des Kunden verschafft haben, weil der Kunde die Vorsichtsprinzipien bei der Verwendung des Logins und des Passworts für das Konto nicht beachtet hat.

6. Das Reglement tritt am 01.04.2017 in Kraft.

Kontaktinformationen

Ks. Jerzego Popiełuszki 1 Straße
37-310 Nowa Sarzyna
535 001 741
sprzedaz@owocowesmaki.pl
(c) 2022 created by domenafirmy.pl
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram